Broschüre unterstützt Finanzierungsabsichten

Die Glattalphütte SAC soll in den nächsten zwei Jahren saniert und erweitert werden. Die geplanten Sanierungs- und Erweiterungsmassnahmen überschreiten aber die finanziellen Möglichkeiten der Sektion Mythen SAC.

 

Erhard Gick

Um es vorweg zu nehmen, das Projekt der Sanierungs- und Erweiterungsmassnahmen ist bisher auf sehr positives Echo gestossen. Auch bezüglich Finanzierung ist es unserer Sektion gelungen, einen grossen Teil der Finanzen für die Erneuerung aufzubringen. «Das Sanierungsprojekt übersteigt aber unsere finanziellen Möglichkeiten bei weitem. Wir sind auf Unterstützung angewiesen», sagt Sektionspräsident Stephan Baumann. Deshalb wurde Anfang August eine Gönneraktion zur Restfinanzierung der Hüttensanierung ins Leben gerufen. Eine übersichtliche Broschüre informiert über die von der Sektion Mythen lancierte Finanzierungsaktion. Benötigt werden noch rund 50000 Franken.

Gäste sollen sich auch in Zukunft in der Hütte wohlfühlen. Alle, die eine längere Tour unternehmen, kehren in der Hütte gerne ein, um sich zu erholen oder für den Weitermarsch zu stärken. Das Wohlfühlambiente beziehungsweise der Charakter der Hütte sollen auch nach dem Umbau erhalten bleiben. «Der aktuelle Zustand entspricht nicht mehr den Bedürfnissen der heutigen Berggänger und ist für das Hüttenpersonal nicht mehr zumutbar. Eine Instandsetzung und Erneuerung für den langfristigen Erhalt als einfache Bergunterkunft ist zwingend», hält Stephan Baumann weiter fest. Die Sektion Mythen SAC ist aber zufrieden. Die Baubewilligung hat man seitens der Gemeinde Muotathal und aller involvierten Stellen bereits erhalten.

Wie geht es weiter?

Bereits diesen Herbst soll der «Spatenstich» für den Umbau beziehungsweise die sanfte Erweiterung der Hütte erfolgen. Erste vorbereitende Arbeiten werden gemäss Baukommissionspräsident Wädi Arnold bereits ausgeführt. Voll zur Sache geht es dann nächsten Frühsommer. Nach der Schneeschmelze soll mit dem Bauprogramm gestartet werden. Und im Sommer 2021 wird die Glattalphütte wieder der Zweckbestimmung übergeben. Um die Bauarbeiten zügig voranzutreiben hat die Baukommission in Abstimmung mit der zuständigen Hüttenkommission beschlossen, die Hütte im Sommer 2020 geschlossen zu lassen. Ob eine Verpflegungsmöglichkeit beibehalten wird, ist noch offen. Fest steht ausserdem, dass die Hütte weiterhin von der symphytischen Hüttenwartin Franziska Gwerder geführt wird. Derzeitiges Sorgenkind der Sektion ist noch die Restfinanzierung durch Spenden. «Wir sind aber zuversichtlich, dass wir auf den Goodwill der Mitglieder und der Bevölkerung zählen dürfen», sagt Stephan Baumann.

Auf der Homepage www.sac-mythen.ch wird laufend über den Sanierungsprozess berichtet.

Download der Broschüre:

Klicke aufs Bild:


 


© Copyright - SAC Sektion Mythen - 6430 Schwyz