Rettungskurs Höhlenrettung
Am Samstagmorgen 23. August versammeln sich die Mitglieder der Rettungsstationen Schwyz und Muotathal um zusammen mit der Rettungskolonne 9 von Speleo Secours (Rettungsorganisation der Schweizerischen Gesellschaft für Höhlenforschung) eine Höhlenrettung zu üben. Gegen 50 Retter treffen sich im Ried/Muotathal. Nach einer kurzen Information durch den Übungsleiter Thomas Schilter geht’s los. Ein Höhlenforscher hat sich bei einem Sturz in der Gütschtobelhöhle derart verletzt, dass er nicht mehr aus eigener Kraft aus der Höhle steigen kann. - Die Höhlenretter machen sich unverzüglich an die Arbeit: Der Zugang zur Höhle wird gesichert, das Sanitätsteam macht sich auf den Weg zum Verletzten und die Kommunikationsgruppe baut das Übermittlungssystem Cave-Link auf. Cave-Link ist ein Datenübertragungs- und Messsystem für die Höhlenforschung. Es ermöglicht die sichere Datenübertragung durch einige hundert Meter Fels. Aufgrund der Wetterverhältnisse wird es nicht möglich sein, den Verletzten beim Höhleneingang mit dem Helikopter zu bergen. So bauen die Bergretter Seilbahnen, mit denen das unwegsame Gelände überwunden werden kann. Als anspruchsvoll erweist sich die Aufgabe, den Verletzten auf einer Bahre durch die engen, verwundenen Gänge zum Ausgang zu transportieren. Aber auch dies gelingt schlussendlich mit vereinten Kräften. - Als Teilnehmer dieser Übung konnte ich beobachten, mit welcher Genauigkeit und mit wieviel Engagement die Retter ihre Aufträge erledigen. Mich fasziniert und beeindruckt immer wieder die Einsatzbereitschaft unserer Retter. Sie stellen sich freiwillig und unentgeltlich für das Rettungswesen zur Verfügung. Dies ist in der heutigen Konsumgesellschaft keine Selbstverständlichkeit. Vielen Dank allen Rettern für ihren Einsatz zu Gunsten der Allgemeinheit.
Stephan Baumann, Präsident
In Kürze
Hochtourenwoche Grandes Jorasses – Mont Blanc - 13. - 18.Juli
Da der Storch ein wundervolles Mädchen beim zuständigen Bergführer vorbeibrachte, musste dieser leider die Tourenwoche im Mont Blanc Gebiet absagen und durfte den Vaterschaftsurlaub in Anspruch nehmen. Die Teilnehmer und der Bergführer-Aspirant dieser ausgebuchten Woche waren so flexibel, dass die Tourentage im kommenden Sommer 2015 bereits wieder terminiert sind.      
 
 
Guscha, Steingässler – 24. August
Leider konnte diese Tour infolge anhaltendem Dauerregen nicht durchgeführt werden.

Unsere Sektion stellt sich vor

Freitag, 31. Oktober 2014, 19:30 Uhr

Alle Neumitglieder sind herzlich willkommen.

Die Vorstandsmitglieder informieren über die Clubaktivitäten und sonstige Angebote. Anschliessend lernen wir uns bei einem Apéro kennen .

Treffpunt:
Gasthaus Engel, Schulgasse 13, in Schwyz. >>Link zur Karte<<

Es ist keine Anmeldung erforderlich.

Suchen

© by SAC Sektion Mythen